Self-Gifting – endlich ein sinnvoller Trend aus Übersee

Egal ob Lifestyle, Technik, Mode oder Beauty – ständig erreichen uns neue Trends aus den USA. Die meisten davon sind wohl eher fragwürdig und oft übertrieben. Aber habt ihr schon mal was vom Self-Gifting gehört? Wenn nicht, dann wird es aber Zeit, wir klären euch auf warum dieser Trend wirklich sinnvoll für uns alle ist!

Was ist Self-Gifting überhaupt?

Übersetzt bedeutet Self-Gifting einfach Selbstschenkung. Also sich selbst etwas schenken. Dabei geht es nicht darum, sich selbst rießen große Geschenke zu machen oder sich alltägliche Dinge zu kaufen wie z.B. etwas zu essen. Viel mehr geht es um Kleinigkeiten, die uns einfach gut tun. Was im ersten Moment etwas befremdlich wirkt ist bei genauerer Betrachtung aber äußerst sinnvoll.

Der eigentliche Sinn des Schenkens

Beim Schenken geht es im Grunde ja darum jemandem eine Freude zu machen, ihn zu überraschen. Im Normalfall ist diese Person jemand anderes. Doch jetzt drehen wir den Spieß einfach um. Heute geht es ums sich selbst beschenken, sich etwas Gutes tun. Denn auch du hast so einiges geleistet und verdienst definitiv eine Belohnung dafür.

Ist es nicht egoistisch sich selbst Geschenke zu machen?

Keine Sorge, die Selbstschenkung ist eigentlich ein ganz normaler und gesunder Reflex um im Leben für besondere Glücksmomente zu sorgen. Man sollte sich nicht immer auf andere verlassen, denn dann legt man sein Glück quasi in die Hände anderer Menschen. Und dass das auf Dauer nicht gut gehen kann wissen wir doch alle.
Mit dem sich selbst beschenken bist du übrigens nicht alleine, in den USA heißt es in der Weihnachtssaison nahezu überall: One for them, one for you! Denn viele haben inzwischen festgestellt, dass Self-Giftig einen großen Einfluss auf unser Wohlbefinden hat.
Deswegen fordern wir dich auf: Emanzipation beim Schenken!

Zwei Fliegen mit einer Klappe

Das Schöne an der Sache ist: wenn man sich selbst beschenkt, beschenkt man gleichzeitig auch andere. Nein, wir sind nicht auf einem absoluten Ego-Tripp. Es ist wirklich so: Ein Geschenk löst Glücksgefühle bei uns aus und hebt unser Wohlbefinden. Das wirkt sich natürlich auch auf die Menschen um uns herum aus. Besonders auf die, die uns nahe stehen. Denn es heißt nicht umsonst, dass gute Laune ansteckend ist.

Schon mal drüber nachgedacht?

Weihnachten, Muttertag, Valentinstag, Geburtstag, bestandene Prüfung, einen stressigen Tag sehr gut gemeistert oder einfach mal so, Anlässe um sich selbst zu beschenken gibt es zweifellos sehr viele.
Jetzt bleibt nur noch die Frage was man sich selbst eigentlich schenken könnte. Über die Geschenke anderer machen wir uns ja ständig Gedanken. Aber mal ganz ehrlich: wer von euch hat schon mal drüber nachgedacht, was man sich selbst schenken könnte?
Wie wäre es denn zum Beispiel mit einem Besuch im örtlichen Spa mit entspannender Massage? Oder dieser wahnsinnig schönen Handtasche, die du dir schon so lange wünschst? Oder vielleicht eine Karte um deine Lieblingsfußball-Mannschaft endlich live zu sehen?

Kann ich mir auch selbst Liebe schenken?

Na klar! Viele von uns wünschen sich nichts sehnlicher als Liebe und Zuneigung. Doch im Rotlichtmilieu wirst du sicher nicht fündig. Allerdings werden die Karten dafür in der Bar um die Ecke auch nicht besser aussehen als sonst. Wo findet man also Gleichgesinnte, die ebenfalls auf der Suche nach Liebe und Zuneigung sind? Richtig, danke Internet! Wie wäre es, wenn du mal etwas neues ausprobierst? Schenk dir selbst die Chance auf Liebe, Zuneigung, Flirts und Glücksgefühle – mit einer Anmeldung auf einem Portal voller Gleichgesinnter. Wir empfehlen dir ganz klar ein eher kleines Portal. Nicht zu klein, damit deine Chancen auf ein Treffen auch realistisch sind, aber auch nicht zu groß, um nicht all zu großer Konkurrenz ausgesetzt zu sein. Probier es doch mal auf https://xtr*****.**te.

Tu dir endlich etwas Gutes!
Wir wünschen dir viel Spaß beim Selbstbeschenken!